Enjoy your Life!

Das ist das Motto der Afrikaner hier! Und wir haben es getan. Aber dazu spaeter mehr! Wir haben inzwischen viel neues erlebt. Wir sind in den Drakensbergen gewesen und haben einen riesigen Berg bestiegen. Oben am Gipfel angekommen haben uns Paviane (Baboons) empfangen. Waren zum Glueck ganz freundlich. Es ging wirklich Steilwaende hoch und runter mit Haengeleitern und Seilen. Aber wir haben es geschafft! Unterwegs bin ich noch auf eine Schlange getreten. Unser Campingplatz war mit grossen Tannen bestueckt, darunter haben wir dann auch unser Lager aufgeschlagen. Abends wurde es so stuermisch und hat tierisch gewittert, dass es riesige Tannenzapfen auf uns geregnet hat. Alle wieder in Camper rein! Die ganzen Baboons hat es zu uns ins Tal verschlagen vor lauter Angst vor dem Wetter. Es war gutes Gebruell bei uns am Berg in der Nacht! Wir haben danach noch eine Nacht in Durban geschlafen und mussten dann am naechsten ca. 700km durch die Transkei fahren. Eine eher verarmte Gegend. Familien sitzen am Fluss und waschen ihre Waesche. Kinder schleppen oft Wasser vom Fluss. Es sind total viele Leute hier in Afrika am Strassenrand unterwegs und laufen wo auch immer Sie herkommen oder hinwollen. Hier laufen auch viele Rinder und Ziegen frei herum. Es war nicht selten das wir wegen denen bremsen mussten, weil die einfach auf der Strasse stehen. Aber die meisten freuen sich wenn Sie unseren Camper sehen und winken uns zu. Bis jetzt hatten wir wirklich mit vielen netten Leuten zu tun. Ich bin heute (21.01.) in eine Polizeikontrolle geraten. Selbst die Polizisten sind nett und geduldig wenn man sie nicht gleich versteht. Vor allen Dingen wollte er von uns wissen, ob wir Fleisch im Kuehlschrank hatten. Ich dachte ich habe mich verhoert und musste dreimal nachhaken was er wollte :-) Im Addo Elefant Park war es auch super. Direkt am Park war ein Wasserloch wo wir bestimmt 50 Elefanten beobachten konnten. Traumhaft! Micha hatte auch noch sein highlight im Camp als er am Stromkasten unser Kabel abziehen wollte. Wir dachten erst er hat eine gewischt bekommen. Er hatte fast eine Tennisball grosse Spinne auf den Haenden. Echt ekelhaft! Wir sind jetzt schon gute 4000km gefahren und freuen uns immer noch ueber jeden Km mehr. An der Garden Route hatten wir unser Camp im Tsitsikamma Nat. Park. Ein Traum! Direkt am Meer mit tierischer Brandung von Felsen im Wasser. Vor unserem Camper direkt der Pool mit Blick aufs Meer! Wir sind immer positiv ueberrascht! Morgens schwammen Delfine an uns vorbei! Echt der Wahnsinn! Und jetzt kommt der naechste Wahnsinn. Wir haben es getan (Bine,Micha,Dani). Von 216m sind wir in die Tiefe gesprungen. Der hoechste Bungee Sprung der Welt. Inklusive Uebelkeit, Schweissausbrueche fast Durchfall und purer Adrenalin. Es war einfach nur krass. Wir haben uns alle die DVD vom Sprung gekauft. Muesst ihr sehen!Mir sieht man richtig an, wie schlecht es mir vor dem Sprung ging!Ich bin fast gestorben. Ich wuerd mal sagen die Haie warten auf uns :-). Wir sind gerade in Hermanus (Sylt in Afrika) (35 C). Unser Trip geht jetzt steil in Richtung Cape Town. Am 24.01 muessen wir unseren Camper abgeben. Und wie wir das machen sollen wissen wir leider auch noch nicht. Die Papiere und die Wegbeschreibung dazu sind leider unauffindbar :-)

Vielen Dank fuer eure ganzen Nachrichten. Es ist fuer uns genauso spannend wie fuer euch.Kim ich freu mich auf dich. Es ist bald soweit!

Liebe Grusse von uns allen!

22.1.07 15:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen